zur Navigation zum Inhalt
 
Gesundheitspolitik 4. Juli 2012

Eingeschränkter Zugang zur internationalen medizinischen Fachliteratur in der ehemaligen Sowjetunion

Der Zugang zur internationalen Fachliteratur war in der ehemaligen Sowjetunion eingeschränkt, was Rückstände in der medizinischen Praxis und Forschung zur Folge hatte. Einige Beispiele werden in diesem Brief besprochen. Der Literaturmangel wurde teilweise von einheimischen Ausgaben ausgeglichen, die manchmal ungenaue Informationen, Textentlehnungen ohne Verweise und Übersetzungsfehler enthielten. Ausländische Literaturquellen werden in russischsprachigen Fachpublikationen durchschnittlich wenig zitiert. Heute, angesichts des ökonomischen Aufschwungs, gibt es Gründe für Optimismus.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben