zur Navigation zum Inhalt
 
Gesundheitspolitik 18. Juni 2012

Stöger erfreut über große Zustimmung zu ELGA

Positive Stimmung nach dem Hearing.

"Es freut mich, dass sich eine große Mehrheit der Experten und Stakeholder im Gesundheitsbereich heute ganz klar für ELGA ausgesprochen haben. Ich verstehe das als Stärkung meines Vorhabens, die elektronische Gesundheitsakte rasch dem Ministerrat vorzulegen", betonte Gesundheitsminister Alois Stöger nach dem heutigen Hearing zum Thema ELGA.

 

Alle Stakeholder, von der Wirtschafts- und Arbeiterkammer über die Sozialversicherungen und Länder, den Patientenanwälten und Selbsthilfegruppen bis hin zu den Vertretern von Ärzte- und Apothekerkammer waren heute in das Bundesministerium für Gesundheit geladen, um ihre Position zu ELGA und e-Medikation nochmals darzulegen. "Es hat in den vergangenen Monaten unzählige Gespräche mit allen Partnern gegeben. Auf Wunsch der Österreichischen Ärztekammer hat das Gesundheitsministerium alle Institutionen nochmals an einen gemeinsamen Tisch gebracht. So konnten alle wichtigen Fragen noch einmal gemeinsam diskutiert werden", erläuterte der Minister.


"Fast alle Partner sprachen sich für die rasche Umsetzung von ELGA aus. Aus meiner Sicht steht einem baldigen Beschluss nichts im Weg.", so der Minister, der sich abschließend bei allen Partnern für die konstruktive Unterstützung bedankte.

BM f Gesundheit/IS, springermedizin.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben