zur Navigation zum Inhalt
 
Gesundheitspolitik 7. Mai 2012

Machtwechsel in der Wiener Ärztekammer

Die Vollversammlung der Ärztekammer für Wien hat vor wenigen Minuten Thomas Szekeres zum neuen Präsidenten der Ärztekammer für Wien gewählt. Er folgt Walter Dorner nach, der bereits im Februar dieses Jahres seinen Rückzug vom Präsidentenamt nach den Ärztekammerwahlen angekündigt hat.

 

Der Chef der sozialdemokratischen Ärzte, AKH-Betriebsrat Thomas Szekeres ist der neue Kammerpräsident für Wien. Der Spitzenkandidat der zweitstärksten Fraktion hat ausreichend Unterstützer gefunden: "Ich gehe davon aus, dass wir die Mehrheit haben", sagte er bereits am Vormittag. Unsicherheitsfaktor war bis zuletzt die Kurie der niedergelassenen Ärzte, die Johannes Steinharts VP-nahen Liste "Vereinigung österreichischer Ärztinnen und Ärzte - Liste Steinhart - Dorner" unterstützte. Steinhart konnte sich aber trotzdem nicht durchsetzten.

Bei den Wahlen Ende März konnte er zwar noch den Spitzenplatz verteidigen. Die VP-Liste hatte sich als stärkste Fraktion behauptet (von 21 auf 23 Mandate, Anm.). Allerdings: Die sozialdemokratischen Ärzte ("Liste Dr. Thomas Szekeres") konnten sich fast verdoppeln. Sie kletterten von neun auf 16 Mandate.

APA/Ärztekammer für Wien/AN, springermedizin.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben