zur Navigation zum Inhalt
 
Gesundheitspolitik 25. Jänner 2012

Weiter keine Einigung bei KV für Privatspitäler

Die vierte Verhandlungsrunde für den Kollektivvertrag der Privatkrankenanstalten und konfessionellen Einrichtungen am Dienstag hat keine Einigung gebracht: "Die Gespräche verliefen sachlich und konstruktiv, aber bezüglich der Einkommenserhöhung liegen unsere Vorstellungen noch auseinander", meinte der stellvertretende vida-Vorsitzende Willibald Steinkellner in einer Aussendung.

Am 30. Jänner findet die nächste Verhandlungsrunde statt. Die Arbeitgeber boten laut Gewerkschaft in der heutigen Verhandlungsrunde eine Erhöhung des Grundgehalts um durchschnittlich 3,06 Prozent sowie die Anhebung der Zulagen um drei Prozent. Dieses Angebot sei nicht ausreichend.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben