zur Navigation zum Inhalt
 
Gesundheitspolitik 19. Dezember 2011

Qualitätssicherung: Neue Verordnung kommt

Die Österr. Ärztekammer hat die neue Qualitätssicherungs- verordnung beschlossen. Sie steht für die Einhaltung und Überprüfung wesentliche Qualitätsmerkmale in den österreichischen Ordinationen. Mit der Verordnung startet die zweite österreichweite Evaluierungswelle aller Praxen der niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte.

Besonderes Augenmerk wird auf folgende Kriterien gelegt:

  • die Erreichbarkeit einer Ordination
  • die Einhaltung hygienischer Vorschriften
  • die Notfallausstattung
  • die Arzneimittelverfügbarkeit
  • die apparative Ausstattung
  • die fachliche Qualifikation
  • das Beschwerdemanagement

Bericht an den Gesundheitsminister

Alle diese Arbeiten münden in einen Qualitätsbericht an den Gesundheitsminister und werden in das zentrale Qualitätsregister der Österreichischen Gesellschaft für Qualitätssicherung und Qualitätsmanagement in der Medizin GmbH (ÖQMed) eingetragen.

Der damit gesicherte medizinische Standard bei den niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten sei ein weiterer wichtiger Beitrag zur Patientenversorgung und Patientensicherheit, so der Ärztepräsident Walter Dorner.

OTS/AN

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben