zur Navigation zum Inhalt
 
Gesundheitspolitik 20. Juli 2010

Ökonomie für Gesundheit

Das Gesundheitssystem kränkelt schon lange – große Reformen sind ebenso ausgeblieben wie der tiefschwarz gemalte Zusammenbruch. Vorstöße zur Sanierung bleiben auf die Generikadebatte und mehr oder weniger lieblose Initiativen aus der Politik beschränkt. Die Herausforderungen und Anforderungen wachsen mit der Gefahr, den richtigen Zeitpunkt für nachhaltige Maßnahmen zu versäumen. Prof. Markus Müller, Universitätsklinik für Klinische Pharmakologie, Wien, Dr. Renato Kasseroller, Salzburger Gebietskrankenkasse, und Prof. Christoph Stuppäck, Universitätsklinik für Psychiatrie, Salzburg, diskutieren Fragen zum Gesund-oder Kaputtsparen des Systems.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben