zur Navigation zum Inhalt
 
Gesundheitspolitik 16. Februar 2010

Wilhelm Krull hat FWF-Vorsitz

Mit der Wahl von Wilhelm Krull zum Vorsitzenden wurde die Bildung des Aufsichtsrates des Wissenschaftsfonds (FWF) abgeschlossen. Die neu formierte Zusammensetzung signalisiert einen „Generationenwechsel“, aber auch Kontinuität. Für Kontinuität spricht die Übernahme der Vorsitzführung durch Wilhelm Krull, der einer der bekanntesten Persönlichkeiten in der wissenschaftspolitischen Arena der EU ist und seit mehreren Jahren als Generalsekretär das erfolgreiche Wirken der Volkswagenstiftung prägt. Krull folgt in dieser Funktion Arnold Schmidt.

Nach der Nominierung von drei Vertretern durch die nunmehr alleinige Aufsichtsbehörde BMWF und einer Vertreterin des BMVIT hat die Delegiertenversammlung des FWF im September 2009 weitere vier Mitglieder in den Aufsichtsrat gewählt. Ein neuntes Mitglied wurde von diesen acht Mitgliedern zugewählt.

 

Mehr zum Thema unter: www.fwf.ac.at/de

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben