zur Navigation zum Inhalt
Grafik: Wikipedia
Produkt-Code eingeben – und die Werte werden aufgeschlüsselt.
 
Gesundheitspolitik 27. Jänner 2010

Codescan & Ampel auf eigene Faust

Ein gemeinnütziger Verein realisiert die umstrittene Kennzeichnung.

Das deutschsprachige Online-Produkthandbuch „Codecheck.info“ lanciert zusammen mit Gesundheits- und Konsumentenschutzorganisationen die heiß umkämpfte Nährwert-Ampel.

Die Ampelfarben der Kennzeichnung signalisieren, wie Experten den Salz-, Zucker- und Fettgehalt eines Nahrungsmittels einschätzen, ob also ein Produkt reichlich, mäßig oder mit Vorsicht konsumiert werden kann.

Dennoch sollen neue EU-Richtlinien eine farbliche Hinterlegung der Nährwerte explizit verbieten, obwohl Gesundheits- und Verbraucherschutzorganisationen seit Jahren für die Ampel kämpfen. Dabei wäre es für die Prävention von Übergewicht wichtig, den Nährstoffgehalt eines Produktes auf einen Blick ablesen zu können.

Betrieben wird Codecheck.info mit seiner unabhängigen Produktdatenbank von einem gemeinnützigen Verein. In den vergangenen Jahren entstand ein beeindruckendes Produktnachschlagewerk mit Informationen zu Inhaltsstoffen, Gütesiegeln und Produzenten, sowie mit Testberichten, Preisvergleichen und Ökoinformationen, die auch mittels Strichcode abgerufen werden können.

Folgende Partnerorganisationen unterstützen die Lancierung der Nährwert-Ampel auf Codecheck.info: Diabetes-Stiftung Deutschland, Adipositas-Stiftung Deutschland und die Arbeiterkammer Wien.


www.codecheck.info

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben