zur Navigation zum Inhalt
 
Zahnheilkunde 2. September 2016

„Zahngesundheit Tirol“ ausgezeichnet

Preisverleihung. Anfang Juli wurde dem „Verein Zahngesundheit Tirol“ in Ludwigsburg der Deutsche Preis für Dentalhygiene 2016 verliehen.

Damit fand zugleich eine Premiere statt: Zum ersten Mal wurde ein Team – und keine Einzelperson – für seine Bemühungen um die Zahngesundheit mit diesem bedeutenden deutschen Prophylaxepreis ausgezeichnet.

Der Preis wurde von den Proponenten des Vereins Zahngesundheit Tirol, DDr. Elmar Favero und Thomas Czermin sowie den in der Ausbildung tätigen Prophylaxeassistentinnen entgegengenommen. Für die Preisjury maßgeblich waren, so Laudator Univ.-Prof. Dr. Johannes Einwag (Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Präventive Zahnheilkunde), die von den Proponenten dieses Vereines geleistete Grundlagen- und Überzeugungsarbeit, die Einführung einer flächendeckenden Zahngesundheitsvorsorge in den Kindergärten und den Volksschulen Tirols, die Schaffung des Berufsbildes der Zahngesundheitserzieherin, die Implementierung einer Ausbildung zur Prophylaxeassistentin und somit die Etablierung der professionellen Zahngesundheitsvorsorge in den Tiroler Zahnarztpraxen. Darüber hinaus ist der „Verein Zahngesundheit Tirol“ seit Jahren in der Fortbildung für Zahnärzte und Zahnarztassistentinnen aktiv.

Überhaupt kommt Tirol in der österreichweiten Etablierung der professionellen Mundhygiene unbestritten die Vorreiterrolle zu. Bereits im Jahre 1985 wurde ein Vorsorgeprogramm für Tiroler Kindergärten und Schulen eingerichtet. Und während 1986 noch ca. 80% der Kinder und Jugendlichen unter Karies litten, sind nun umgekehrt 80% der Kinder kariesfrei.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben