zur Navigation zum Inhalt
 
Zahnheilkunde 18. Dezember 2015

Funktionelle Rehabilitation des Kauorgans bei Teilbezahnung und abgesunkener vertikaler Dimension

Hintergrund: Eine insuffiziente posteriore Abstützung bei (Freiend-)Lücken im Seitenzahnbereich führt langfristig zu einem vermehrten Verlust von Zahnhartsubstanz an der anterioren Restbezahnung, einem Absinken der Bisshöhe und u. U. zu temporomandibulärer Dysfunktion.

Methoden: Beschrieben wird das Vorgehen bei der prothetischen Rehabilitation eines Patienten mit Lückengebiss, starker Attrition und abgesunkener Untergesichtshöhe. Diagnose, Behandlungsplanung, Umsetzung des Behandlungskonzepts und Nachsorge werden erläutert. Ferner werden verschiedene Therapieoptionen diskutiert.

Ergebnis: Mit festsitzender Prothetik unter Einsatz von Implantaten in der hochatrophen zahnlosen Seitzahnregion im Oberkiefer und einer kombiniert festsitzend-abnehmbaren Versorgung im Unterkiefer konnte eine langfristig stabile Wiederherstellung von Funktion und Ästhetik erreicht werden.

Abstract

Background: Insufficient posterior support due to (free-end) gaps in the lateral tooth area leads in the long run to an increased loss of hard tooth substance in the remaining anterior dentition, a decrease in bite height and also to temporomandibular dysfunction.

Methods: The approach to prosthetic rehabilitation of a partially edentulous patient with severe attrition and a reduced lower facial height is described. The diagnosis, treatment planning, realization of the treatment concept and aftercare are presented. Various treatment options are discussed.

Results: A long-term stable restoration of function and esthetics could be achieved by a tooth- and implant-supported fixed prosthesis in the highly atrophic edentulous lateral tooth region of the upper jaw and a combined fixed and removable prosthesis of the lower jaw.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben