zur Navigation zum Inhalt
© Andreas Krenn
Hans-Werner Hamberger Geschäftsführer von PROZAHN
 
Zahnheilkunde 16. Dezember 2015

Unmöglich? Das war gestern!

Forum Bioverträglichkeit: Mit innovativen Konzepten Patienten begeistern.

Die ÖGZMK Oberösterreich lud am 16. Oktober 2015 in Kooperation mit dem Linzer Meisterlabor PROZAHN zum bereits 17. Forum Bioverträglichkeit. Diskutiert wurden neue Materialien, der digitale Workflow und Kommunikationsstandards für Praxis, Labor und Patienten. Die hochkarätigen Fachvortragenden aus Deutschland und Österreich fokussierten in ihren Ausführungen auf die Zufriedenheit bzw. den Nutzen für ihre Patienten.

OMR Dr. Hans Schrangl begrüßte die rund 30 Teilnehmer im Seminarraum des UKH Linz. Dabei betonte er die Relevanz von digitalen Technologien für die zahnärztliche Praxis ebenso wie für den Laboralltag. Im ersten Vortrag bot Dr. Thomas Reinstein aus Zwickau, Deutschland, Einblicke über einige am Markt verfügbare Intraoralscanner.

Er plädiert für die Ausnutzung moderner Technologie, da sie ihm ein noch wirtschaftlicheres Arbeiten ermöglicht. Diese spiegelt sich konsequenterweise in einem geldwerten Vorteil wider. Auch die Vorhersagbarkeit der Kostenplanung, die Reproduzierbarkeit sowie die forensische Sicherheit stellen für ihn die nennenswerten Vorteile der Oralscan-Technologie dar.

Effizienter Datenaustausch

Über neue Standards für den Informationsaustausch zwischen Praxis und Labor referierte Jürgen Bleichrodt aus München. Sein Unternehmen bietet internetbasierte Serviceleistungen für den effizienten Datenaustausch. Kostenanfragen bzw. Laboraufträge mittels der gewohnten analogen Papierkommunikation und die damit verbundene zeitraubende Doppel- und Dreifacherfassung führen nicht nur zu erheblichen Ineffizienzen, sondern stellen auch eine große Fehlerquelle dar. Bleichrodt warnte vor dem Versand von Patientenbildern über gängige kommerzielle Nachrichtendienste. Die Sicherstellung einer gesicherten Datenübertragung ist unerlässliche Notwendigkeit.

Mag. Ralph Elser, auf Zahnarztpraxen spezialisierter Berater im Bereich Kommunikation, Marketing und Praxisorganisation, stellte in seinem Vortrag die Patientenzufriedenheit in den Mittelpunkt. Sein Grundsatz: Umso zufriedener der Patient, desto erfolgreicher ist die Ordination.

Elser deutete auf die Wichtigkeit der zahnärztlichen Assistentin hin. Sie ist für die Patienten der erste Kontakt zur Praxis, sei es am Telefon oder in der Praxis, und somit das „Aushängeschild“. Der letzte Eindruck liegt mit der Verabschiedung ebenso im Wirkungsbereich der Assistentin. In diesem Zusammenhang stehen das Verhalten des Teams, nicht die Kompetenzen, im Vordergrund – denn Ersteres können die Patienten für sich subjektiv besser beurteilen.

Anhand seiner Sieben-Schritt-Anleitung demonstrierte Elser, wie erfolgreiche Beratungs- bzw. Verkaufsgespräche durchgeführt werden. Vom Beziehungsaufbau über die Bedarfsermittlung bis hin zum „Ekstase-Angebot“ wird dank der von Elser gezeigten speziellen Gesprächsführung bei den Patienten der Willhaben-Effekt erzeugt.

Indikationsspektren der Hochleistungskeramiken

Gastgeber und Veranstalter Hans-Werner Hamberger, Geschäftsführer des in Linz ansässigen qualitätszertifizierten Dentallabors, präsentierte in seinem Vortrag die neuesten Materialien und deren sinnvollen Einsatz in der Zahntechnik. Er zeigte die Indikationsspektren der neuesten Hochleistungskeramiken. Hamberger ging jeweils auf die Vorzüge bzw. die Einschränkungen ein. Unabhängig vom eingesetzten Material, oberstes Gebot ist immer die enge Zusammenarbeit und der intensive Austausch zwischen Zahnarzt und Zahntechniker. Insbesondere wenn neue Materialien in die Praxis aufgenommen werden sollen.

Gelegenheit zum Austausch bot sich den Teilnehmern direkt im Anschluss an den Vortrag. Hans-Werner Hamberger lud seine Gäste zu einem Imbiss und geselligen Beisammensein.

Informationen zum Forum Bioverträglichkeit: www.prozahn.at

Zorica Markovic, Zahnarzt 12/2015

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben