zur Navigation zum Inhalt
 
Zahnheilkunde 10. Oktober 2015

Die zahnärztliche Behandlung der schwangeren Patientin

Diagnostisch-therapeutische Möglichkeiten und Grenzen

Hintergrund: Die zahnärztliche Behandlung schwangerer Patientinnen weist einige wichtige Besonderheiten auf, u. a. aufgrund der zahlreichen physiologischen Veränderungen, die eine Frau während dieser intensiven Phase erlebt. Unsicherheit oder fehlendes Wissen vonseiten der behandelnden Zahnärzte bezüglich diagnostischer und therapeutischer Möglichkeiten in der Behandlung Schwangerer, speziell im Hinblick auf pharmakologische Fragen, führen häufig zu Fehlbehandlungen oder unzureichende Therapien. Deren Folgen reichen von unnötigen Schmerzepisoden und damit stressbedingten Belastungen der Mutter und des Ungeborenen bis hin zu ausgedehnten Abszedierungen im Kiefer- und Halsbereich aufgrund unzureichend behandelter dentogener Infektionen.

Methoden: Der vorliegende Artikel fasst die diagnostischen und therapeutischen Optionen sowie die Kontraindikationen für zahnärztliche Behandlungen während der Schwangerschaft zusammen.

Ergebnis: Mit den verfügbaren Optionen sind eine korrekte Diagnose und anschließende Behandlung gefahrlos in Hinblick auf die Gesundheit der Mutter und des Fetus möglich.

Abstract

Background: Dental treatment of pregnant patients is characterized by some important features, not least because of various changes in women’s physiology which occur during this intensive life period. Dentists’ uncertainty or a lack of knowledge regarding diagnostic and therapeutic possibilities in the dental therapy of pregnant women, especially regarding pharmacological issues, may lead to incorrect or insufficient treatments. The consequences of such incorrect treatment range from unnecessary pain episodes and, consequently, stress-induced physical burden on the mother and the fetus, to extended head and neck abscesses due to insufficiently treated odontogenic infections.

Methods: This article summarizes the diagnostic and therapeutic options as well as contraindications regarding dental treatment during pregnancy.

Results: With the available options a correct diagnosis and the corresponding treatment can be achieved without the fear of a possible health impairment for the mother and the fetus.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben