zur Navigation zum Inhalt
 
Zahnheilkunde 8. Mai 2014

Glukokortikoide zur Reduktion postoperativer Beschwerden in der Oralchirurgie

Hintergrund

Oralchirurgische Eingriffe sind mit dem Auftreten postoperativer Beschwerdebilder unterschiedlichen Ausmaßes vergesellschaftet. Eine entscheidende Rolle spielt hierbei die postinterventionell auftretende Entzündungsreaktion.

Methoden

Zur Verringerung einer derartigen Beschwerdesymptomatik kommen routinemäßig nichtsteroidale Anti Antirheumatika (NSAR) zum Einsatz. Additiv bieten sich Glukokortikoide aufgrund ihrer antiinflammatorischen Potenz im postoperativen Beschwerdemanagement als Adjuvanzien an. Dieses Vorgehen wird bisweilen kontrovers diskutiert. Im vorliegenden Beitrag werden der Wirkmechanismus und perioperative Anwendungsmöglichkeiten von Glukokortikoiden in der Oralchirurgie dargestellt.

Background

Oral surgical interventions are associated with post-interventional pain, trismus and swelling of varying degrees; therefore, the occurrence of a postinterventional inflammatory reaction is of major importance.

Methoden

To reduce such symptoms, non-steroidal anti-inflammatory drugs (NSAIDs) are used routinely. Additionally, glucocorticoids can be applied as adjuvants in the management of postoperative complaints due to their anti-inflammatory potency. This use of glucocorticoids is still being controversially discussed. The aim of this paper is to describe the mechanisms and indications for administration of glucocorticoids after oral surgical procedures.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben