zur Navigation zum Inhalt
© Kongresshaus Bad Ischl
Die Veranstaltung findet im Kongresshaus Bad Ischl im Salzkammergut statt.
 
Zahnheilkunde 25. April 2013

Dentalkongress im Juni: „Im Zeichen der Krone“

Internationaler Dentalkongress am 14. und 15. Juni 2013: ein Programm mit Themenschwerpunkten für jede Berufsgruppe.

Neben dem Wieladent-College, dem hauseigenen Kurszentrum in Lenzing, veranstaltet Wieladent regelmäßig und höchst erfolgreich Kongresse für Zahnärzte und Zahntechniker in Österreich.

Alles begann im Jahr 1997. Mit einem zweitägigen Kongress in Gmunden startete die Karriere von Wieladent als Veranstalter. Jochen Peters war dabei, Dieter Schulz, Klaus Müterthies und Horst Gründler. Oliver Brix hatte 1997 in Gmunden sein Debut als Referent und stand das erste Mal auf einer großen Bühne. Die Serie an Events ging weiter in Kitzbühel, Mondsee, Salzburg oder Wien. Referenten aus vielen Ländern Europas – und auch aus den USA – standen am Podium.

Neues Konzept für 2013

„Wir denken gerne zurück an die schönen Momente unserer Kongresse“, erklärt Eventorganisation Ingrid Rochelt, „interessante Gespräche mit den Referenten und Kunden - und auch der gesellschaftliche Faktor kam nie zu kurz. Heute denken wir jedoch nicht zurück, sondern freuen uns auf die bevorstehende Veranstaltung“. Das diesjährige Event findet am 14. und 15. Juni statt – erstmals in der Kaiserstadt Bad Ischl, die mitten im schönen Salzkammergut mit viel Flair und bester Infrastruktur aufwartet.

Wieladent verfolgt dieses Jahr ein neues Konzept: Das Hauptprogramm – also der Kongress – findet am Samstag, den 15. Juni statt. Hier stehen namhafte Referenten am Programm, das in eine „Matinée“ – Spezialthemen für Zahnärzte und Chirurgen – sowie dem eigentlichen Thema „Im Zeichen der Krone“ unterteilt ist. Für diesen Tag gibt es verschiedene Tickets zu lösen. Ein Ganztags-Ticket – auch hier unterteilt man in Tarife für Zahnärzte, Techniker und Studenten - oder ein Nachmittagsticket für Zahntechniker, die sich damit auf ihre Spezialthemen, wie Ästhetik, Prothetik oder Material konzentrieren möchten.

Matinée ab 8.30 Uhr

Der Vormittag ist chirurgischen Themen gewidmet. PD DDr. Daniel Rothamel kommt wieder nach Österreich. Er referierte bereits letztes Jahr vor elitären Kreisen in Salzburg und Graz. Dieses Jahr spricht er zum Thema: „Knochen- und Bindegewebe-Ersatzmaterialen: Was ist neu? Was macht Sinn?“ Auch Dr. Drazen Tadic konnte gewonnen werden. Er wird die Themen Kollagenmembranen und Kollagenprodukte sowie Knochen- und Knochenersatzmaterialien hinsichtlich ihrer Unterschiede, Wirksamkeit und Grundlagen aufarbeiten. Dr. Orcan Yüksel hält einen Vortrag über die Knochenringtechnik, ein Verfahren, das neue Perspektiven in der Augmentation bringt und Behandlungszeiten deutlich verkürzt.

„Im Zeichen der Krone“ – ab 13.30 Uhr

Am Nachmittag ist der Fokus auf interdisziplinäre Zusammenarbeit gerichtet. Am Programm stehen ZTM Jan Langner, der mit seinem Referat „all on four“ das Thema Prothese auf Implantaten präsentiert. ZTM Haristos Girinis, ein Meister der Keramik, lässt das Herz der Zahntechniker mit „next to nature“ höher schlagen. Sein Vortrag ist sozusagen Auftakt zu einem zweitägigen Masterkurs, den er noch diesen Sommer im Wieladent-College abhalten wird. Auch Dr. Martin Müllauer konnte gewonnen werden. Er befasst sich mit dem Thema Planung, um ästhetische Ergebnisse zu erzielen. Auf das Auditorium warten viele interessante Patientenfälle von ihm. Dr. Sascha Cramer von Clausbruch wird mit dabei sein. Er ist Leiter der Forschung & Entwicklung von Wieland Dental. Wieland kündigt für 2013 gleich zwei neue CNC-Fräsmaschinen und innovative Materialien für die Bearbeitung an. Mit dem Thema „Monolithik 3.0“ konzentriert sich Dr. Cramer von Clausbruch insbesondere auf neue Werkstoffe.

Armin Wolf über Social Media

Ein Highlight wird zweifelsohne das Referat von Dr. Armin Wolf, Anchorman der ZIB 2. Er ist wohl der Mr. Twitter Österreich und weiß wie kaum ein anderer, die neuen Medien für sich und seine Arbeit zu nutzen und raffiniert einzusetzen. Wolf wird die Möglichkeiten der neuen Medien beleuchten, aber auch Gefahren aufzeigen. Sein Thema ist „Social Media - wie sie Kommunikation, Konsum und Kundenbeziehungen verändern“. Nach diesem interessanten Exkurs werden Teilnehmer in den „Feierabend“ entlassen werden. Unter diesem Titel stehen das gesellschaftliche Abendprogramm und der Ausklang der Veranstaltung.

Am Freitag: Knochenringtechnik als Hands-on-Kurs

Als Upgrade zum Kongress wird am Freitag nachmittag ein Hands-On-Kurs für Zahnärzte angeboten, der Premiere in Österreich hat. Dr. Orcan Yüksel demonstriert die Knochenringtechnik für einen limitierten Teilnehmerkreis. Yüksel erklärt die Knochenringtechnik Schritt für Schritt. Er vermittelt Grundlagen der funktionellen und ästhetischen Implantologie, laterale und vertikale Augmentation im Vergleich, anatomische Strukturen und Möglichkeiten der Knochenentnahme. Indikationen, Nahttechnik, OP-Nachsorge und Trouble-shooting werden genauso erläutert wie Freilegungstechniken und Soft Tissue Management. Durch diese Themenschwerpunkte erhalten die Teilnehmer die Möglichkeit, sich ihr individuelles Programm zusammenzustellen, durch das DDr. Eberhard Kowatsch und Dr. Helfried Hulla führen werden.

Das Kongressprogramm ist unter www.wieladent.at  abrufbar.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben