zur Navigation zum Inhalt
© GFM/Osteology
Monaco ist der nächste Tagungsort für das Osteology Symposium.
 
Zahnheilkunde 3. September 2012

Internationales Osteology Symposium in Monaco

Vom 2. bis 4. Mai 2013 wird Monaco zur Bühne für das vierte Internationale Osteology Symposium. Die beiden Kongressvorsitzenden Niklaus P. Lang, Schweiz, und Massimo Simion, Italien, haben rund um das Thema „Decision making with oral tissue regeneration“ ein spannendes Programm zusammengestellt.

International renommierte Redner werden ihre Expertise zur Knochen- und Weichgeweberegeneration teilen und den Zuhörern Behandlungskonzepte für die Praxis präsentieren. Ein bis zwei klare Botschaften „für den Montag nach dem Kongress“ runden jeden Vortrag ab.

Praktisches Training ist ein Muss

Wissen ist das eine, Können das andere. Dass es nicht beim theoretischen Austausch bleibt, dafür sorgt der Vorkongresstag mit einem reichen Workshop-Angebot. Allein die Osteology Stiftung organisiert sieben praktische und zwei theoretische Workshops, etwa zu Lappen- und Nahttechniken, Weichgewebeaugmentation, Rezessionsdeckung, Periimplantitis und „socket sealing“. Die legendäre Osteology-Party am Freitagabend im berühmten Salle des Etoiles mit seinen erleuchteten Bogenfenstern verspricht ein weiteres Highlight zu werden.

Der richtige Mix

Die Internationalen Osteology Symposien haben sich in den letzten Jahren als eine der wichtigsten Kongressreihen zum Thema orale Regeneration etabliert. Osteology in Monaco wird erneut wissenschaftliche Expertise mit den konkreten Ansprüchen der Praxis verbinden. Ausserdem feiert die Osteology Stiftung am Symposium ihren zehnten Geburtstag. Monaco 2013 steht vor der Tür - save the date!

Weitere Informationen:

Osteology Foundation

Landenbergstrasse 35, 6002 Luzern, Schweiz

E-Mail:  

www.osteology-monaco.org  

www.osteology.org  

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben