zur Navigation zum Inhalt
 
Zahnheilkunde 1. Mai 2012

Farbverteilung permanenter, natürlicher Dentition an 500 Patienten der Grazer Zahnklinik

Die Ästhetik spielt in der Zahnheilkunde eine große Rolle, wobei für den kosmetischen Erfolg einer Zahnbehandlung die exakte Erfassung der natürlichen Zahnfarbe sehr bedeutend ist. Am effektivsten und reproduzierbarsten sind Zahnfarben mit einem metrischen Farbmessgerät bestimmbar. In dieser klinischen Studie wurde die Untersuchung mit dem Messgerät Vita Easy Shade der Fa. VITA (Bad Säckingen, Deutschland) durchgeführt. Zusätzlich wurden dafür auch beeinflussende Faktoren wie Alter, Ernährung, professionelle Zahnreinigung und Geschlecht berücksichtigt. Von der Industrie ist bekannt, dass A-Farben generell am häufigsten verkauft werden. In unserer Studie an 500 Patientinnen und Patienten wurde an vitalen, natürlichen Zähnen 11, 12 und 13 eine überwiegende Häufung der Farben B2 sowie B3 nach den VITA Classical Farben festgestellt. Wenn die Effizienz der metrischen Farbermittlung auch sehr hoch ist, so sollte man die visuelle Komponente nicht unterschätzen und begleitend mit einfließen lassen. Erst daraus ergibt sich die exakte Feinabstufung des gesuchten individuellen Farbkomplexes.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben