zur Navigation zum Inhalt
 
Zahnheilkunde 1. März 2012

Der Locator®-Anker – Porträt eines Druckknopfs

Der Locator®-Anker ist durch variable Bauhöhe des Locator®-Sekundärteils und durch niedrige Höhe des Matrizengehäuses als Mittel zur Retention von Prothesen im zahnlosen wie auch im teilbezahnten Kiefer vielseitig einsetzbar. Die Herstellung der Locator®-Prothesen ist nach dem beschriebenen Protokoll einfach, ebenso die Nachsorge, die hauptsächlich im Austauschen der Kunststoffretentionseinsätze besteht. Die exakte Reinigung der Locator®-Abutments und der Prothese sowie eine achtsame Handhabung sind essentiell, da der Haltemechanismuns bei Verschmutzung der Sekundärteile oder Beschädigung der Kunstoffeinsätze außer Kraft gesetzt ist.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben