zur Navigation zum Inhalt
 
Zahnheilkunde 1. Dezember 2010

Plastische Parodontalchirurgie – von der mucogingivalen Therapie bis zur heutigen Mikrochirurgie

Die plastische Parodontalchirurgie beinhaltet nicht nur einen Stopp der Progression der gingivalen Rezession, sondern auch, wenn möglich, die vollständige Deckung der exponierten Wurzeloberfläche und die Verbesserung der funktionellen und ästhetischen mucogingivalen Verhältnisse. Mit den heute bekannten minimalinvasiven und Evidenz basierenden Methoden der plastischen Parodontalchirurgie ist die Regeneration beziehungsweise Reparation der verloren gegangenen Strukturen bis zu einem bestimmten Ausmaß möglich.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben