zur Navigation zum Inhalt
 
Zahnheilkunde 1. Juni 2010

Italianità beim Zahnarzt

Die Zahnarztpraxis in Pöttsching befindet sich in einem gediegenen Wohnhaus mit parkartigem Garten. Nach 20-jährigem Betrieb sollte die Praxis nicht nur generalsaniert werden, sondern auch das Lebensgefühl der reiselustigen Bauherren mit einer intensiven Beziehung zu Italien ausdrücken. Ein wesentlicher Aspekt der Neugestaltung war daher ein intensiv abgestimmtes Farbkonzept aus ruhigen Braun- und Beigetönen (Cappuccino, Cioccolata) sowie ergänzenden Farbelementen in Grünblau und Intensivblau (Azzurro). Es entstand eine aufgeräumte, „coole“ Praxis mit einem Schuss „Italianità“.

Da Wohnhaus und Praxis bisher über einen gemeinsamen Zugang erschlossen waren, wurde bereits dieser Eingangsbereich mit einer Nurglasanlage neu gestaltet. Das bisherige Erscheinungsbild der Praxis wurde völlig neu strukturiert. Sämtliche Einbauten wurden entfernt und durch neue Elemente ersetzt. Sämtliche Böden sind nun mit einem einheitlichen, schokoladebraunen Linoleumbelag versehen. Die Türen wurden ebenfalls mit Linoleum in den Farben Schokolade und Cappuccino ausgestattet. Der Wartebereich wurde durch eine neue, gläserne Theke mit Stehpult und farbigem Wartebereich definiert. Ein kleiner, mit Leder bezogener Sitzwürfel wurde speziell als Lesemöbel und Aufbewahrungsort für gut sortierte Kinderbücher konzipiert. Die Behandlungsbereiche sind nach dem Umbau weitgehend leer, nur wenige Ausstattungselemente in ihrer Anordnung lassen eine Atmosphäre der Konzentration und Beruhigung für den Patienten entstehen.

Architekt Dr. Klaus-Jürgen Bauer: „Die Elemente in ihren Farben beruhigen und symbolisieren die beiden wichtigsten Grundlagen der Praxis: Vertrauen und Kompetenz. Die verwendeten Materialien – Holz, Leder, Glas, Linoleum sowie Licht und Edelstahl – erzeugen eine rundum entspannte Atmosphäre.“

 

 www.bauer-arch.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben