zur Navigation zum Inhalt
 
Zahnheilkunde 10. Juli 2009

Praxismarketing – so bauen Sie eine starke Marke auf

Möchten Sie Ihren Außenauftritt neu gestalten oder erstmals entwickeln? Dann kommen Sie am besten nicht dem laienhaften Rat nach, sich Logos von Kollegen anzusehen und so etwas „Ähnliches“ zu machen …

Logo und Corporate Design sind wertvolle Marketinginstrumente. nach wie vor setzt ein noch beträchtlicher Großteil der Zahnarztpraxen lediglich „gefällige Grafiken“ ohne Botschaft und Wirkung ein. Damit bleibt nicht nur ein enormes Potenzial ungenützt – nicht selten wird damit sogar das Image negativ beeinflusst.

 

Corporate Design (CD) ist ein zentraler Erfolgsfaktor und ein wesentlicher Bestandteil der strategischen Ausrichtung von Praxen. Corporate Design muss immer in eine ganzheitliche Praxisstrategie eingebettet sein. Praxispositionierung und die strategische Ausrichtung der Praxis sind zentrale Elemente, die Einfluss auf die Designentwicklung nehmen. Wer seine Ordination zu einer Marke entwickeln möchte, benötigt dazu nicht nur hohe fachliche Kompetenz, sondern auch eine „Identität“ – Corporate Identity genannt. Alle Objekte, die die Ordination in ihren Außen- und Innenbeziehungen einsetzen, sind einheitlich:

  • Wie verhalte ich mich? –

Corporate Behaviour

  • Wie sehe ich aus –

Corporate Design

  • Wie spreche ich –

Corporate Identity

  • Wie trete ich auf? –

Corporate Communications

 

Abhängigkeiten zwischen Design, Praxis-Marketing, Personalführung und -entwicklung und den angebotenen Leistungen ist bei der Entwicklung des Corporate Design Systems die Grundlage zur erfolgreichen Implementierung in die Praxisstrategie. Die Corporate Identitiy, ihre Praxisidentität ist also mehr als einheitliches Briefpapier und spielt bei der Wiedererkennung und Markenbil-dung eine wesentliche Rolle!

Corporate Design oder doch nur ein Logo?

Achtung: Wenn diese Erkenntnisse nicht schon in der Recherchephase einbezogen werden, ist dies ein Indiz dafür, dass das Design als eine reine „geschmackliche“ Veränderung ohne strategisches Fundament verstanden wird. Nicht selten kommt es in der Praxis vor, dass die Entwicklung des Corporate Designs nach wie vor auf eine reine Logoentwicklung reduziert wird. Doch tatsächlich ist die Corporate-Design-Entwicklung ein umfassendes, gut geplantes Designsystem, welches sich aus vielen Einzelteilen einer aufeinander abgestimmten visuellen und verbalen Kommunikation zusammensetzt. Um ein möglichst widerspruchfreies und glaubwürdiges Bild zu erzeugen, ist es notwendig, die unterschiedlichen Aspekte zu analysieren und diese in die Designentwicklung zu integrieren. Die Grundlage zur Entwicklung eines Corporate-Design-Systems bilden die eigentlichen Kernaussagen, die jede Praxis als Basis der Markenidentitätsentwicklung beantworten muss (siehe Kasten).

Gerade die Einbindung dieser Informationen ist für eine Designentwicklung von hoher Relevanz. Sie müssen vor Beginn eines Designprozesses geklärt sein. Maß aller Dinge für eine effiziente Umsetzung ist die einhundertprozentige Unterstützung des Praxisinhabers. Ohne diese Rückendeckung verliert ein Corporate-Design-Prozess seine Zugkraft und Glaubwürdigkeit. Analysieren Sie in einer ruhigen Minute kritisch Ih-ren Außenauftritt: Was vermittelt Ihr Logo/Corporate Design? Verschenken auch Sie das Potenzial eines professionellen Außenauftrittes?

Kasten:
Praxisphilosophie
  • Das wollen wir sein (Leitidee)
  • Wer sind unsere Patienten?
  • Diese Probleme lösen wir für unsere Patienten (Leitungen, Tätigkeitsbereiche)
  • Das verstehen wir unter Fairness und Verantwortung
  • (Beziehung zu Patienten, Zuweisern und Lieferanten etc.)
  • So führen wir unsere Mitarbeiter
  • Das ist uns im täglichen Miteinander wichtig
  • Darauf legen wir bei der Organisation und bei unserer Infrastruktur besonderen Wert
  • Das ist für uns bezüglich Investition, Gewinn und Finanzierung wichtig
  • So stellen wir Innovationen/Verbesserungen sicher ... oder
  • So arbeitet unser Team

Von Viktoria Hausegger, Zahnarzt 7 /2009

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben