zur Navigation zum Inhalt
 
Urologie 6. September 2006

Editorial: Die Prostata und die Frauen …

… Auf den ersten Blick besteht hier kein Zusammenhang. Gemeinsamkeiten finden sich jedoch in den für die nähere Zukunft
geplanten Schwerpunktthemen der Österreichischen Gesellschaft für Urologie (ÖGU). Die „Urologie der Frau“ soll verstärkt in den Mittelpunkt rücken. „Urologen behandeln nicht nur Männer, sondern haben auch moderne Konzepte für Frauen anzubieten“, betont Prof. Dr. Walter Stackl, Leiter der Urologischen Abteilung, KA Rudolfstiftung und Präsident der ÖGU. Für die Männerleiden legen sich die Urologen traditionsgemäß seit eh und je ins Zeug. Europaweite Aufmerksamkeit wird der Prostata am 15. September 2006 mit dem „Prostate Awareness Day“ zuteil. Ähnlich dem „Urolisk“, der auf das Prostata-Karzinom hinwies, soll diese Aktion das Gesundheitsbewusstsein der Männer stärken.
Dass auch Frauen an der (sexuellen) Gesundheit des Mannes Interesse haben, ist nicht erst seit dem weltweiten „Global Better Sex Survey“ bekannt – schließlich haben beide etwas davon, „wenn bei ihm alles stimmt“. Das Jahr 2006 wurde von der ÖGU zum Jahr der Vorsorge-Motivation für den Mann erklärt. Das symbolhafte Bild vom „Penis als Antenne des Herzens“ als Titel einer Pressekonferenz zum Thema Erektile Dysfunktion sollte auf deren Zusammenhang zu anderen Krankheitsbildern wie KHK und Diabetes mellitus und die notwendige
Abklärung hinweisen. Auch die schon lange erstrebte Etablierung der PSA-Bestimmung zur Früherkennung des häufigsten männlichen Tumors, des Prostatkarzinoms, scheint in Sicht. Es tut sich also einiges in der Urologie, auch das kommende Jahr darf mit Spannung erwartet werden. Neben der bayrisch-österreichischen Urologentagung im Juni 2007 in Salzburg wird, in Erinnerung an den ersten Deutschen Urologen Kongress, der 1907 unter Ritter von Frisch in Wien stattgefunden hat, 100 Jahre später der deutsche Urologen-Kongress im Oktober 2007 wieder hierzu-
lande organisiert.

Mit diesem Ausblick wünschen wir Ihnen,
liebe Leserinnen und Leser, einen schönen Sommer
sowie eine informative FOKUS-Lektüre.
Dr. Myriam Hanna-Klinger, Stv. Chefredakteurin, und
das Redaktionsteam der ÄRZTE WOCHE

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben