zur Navigation zum Inhalt
 
Urologie 25. September 2014

Die Komplikationsklassifikation nach Clavien-Dindo am Beispiel der radikalen Prostatektomie

Das Ziel der aktuellen Studie war die Evaluierung perioperativer Komplikationen unter Verwendung der Clavien-Dindo Komplikationsklassifikation zum Vergleich zwischen retropubischer, endoskopischer und roboter-assistierter radikaler Protatektomie mithilfe einer prospektiv erhobenen Datenbank.
Anhand dieser Ergebnisse führte die Implementierung der roboter-assistierten radikalen Prostatektomie an unserer Abteilung zu einer Abnahme geringgradiger Komplikationen im Vergleich zu den anderen beiden Methoden. Schwergradige Komplikationen traten in allen drei Gruppen gleich häufig auf.

Dr. Manuela Hiess, Anton Ponholzer, Michael Lamche, Paul Schramek, Christian Seitz, Wiener Medizinische Wochenschrift 15/16/2014

Volltext dieses Beitrags / entire article auf SpringerLink

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben