zur Navigation zum Inhalt
 
Urologie 24. Oktober 2012

OAB und Schlafapnoe

Frauen, die nachts öfters die Toilette aufsuchen müssen, leiden auch häufig an Schlafapnoe.

In einer spanischen Studie, die unlängst beim European Respiratory Society (ERS) Congress in Wien präsentiert wurde, hat man den Zusammenhang zwischen Schlafapnoe und Blasenkontrolle bei weiblichen Patienten näher untersucht (ERS 2012, Abstract 233).

Man befragte 72 Frauen, die wegen Verdachts auf Schlafapnoe zugewiesen wurden, bezüglich Häufigkeit und Urgenz des Harnlassens, Inkontinenz und Nykturie.

Bei 62 Frauen wurde eine Schlafapnoe diagnostiziert. Diese zeigten signifikant höhere Scores für die Prävalenz von Symptomen, die mit der Blasenkontrolle assoziiert sind. Núria Grau, Hospital del Mar, Barcelona, meint: „Unsere Ergebnisse zeigen, dass es einen Zusammenhang zwischen Schlafapnoe und Blasenkontrolle gibt. Wir wissen aber nicht, ob eines das andere verursacht. Wir wollen nun untersuchen, ob die Behandlung der Schlafapnoe mit CPAP-Beatmung sich auch auf die Symptome der überaktiven Blase auswirkt.“

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben