zur Navigation zum Inhalt
 
Urologie 1. November 2009

Chronische Schmerzen in der Urologie: Leistenschmerzen, Postvasektomie-Schmerzen und chronische Beckenschmerzen

Alle Formen von akuten und chronischen Schmerzen werden, auch in Deutschland, nach wie vor unterbehandelt. Leistenschmerzen und Postvasektomie-Schmerzen sind häufig beobachtete Beschwerden in der urologischen Praxis und treten als chronische postoperative Schmerzen auf. Chronische Beckenschmerzen haben meist inflammatorische Ursachen und stellen ebenfalls eine Herausforderung für die behandelnden Ärzte dar. Die Schmerzen sollten so früh wie möglich, gegebenenfalls auch interdisziplinär, therapiert werden, um ein Voranschreiten des Chronifizierungsprozesses, mit Veränderungen von biologischen, psychologischen und sozialen Faktoren für den Patienten mit Einschränkung der Lebensqualität, zu verhindern.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben