zur Navigation zum Inhalt
 
Sportmedizin 9. November 2011

Faszination Race Across America (RAAM)

Das Race Across America (RAAM) gilt als das längste und härteste Radrennen der Welt. Die 30. Auflage dieses Extremradrennens, das nonstop von der West- zur Ostkümerikas verläuft, startete am 15. Juni 2011 in Oceanside (California) und endete in Annapolis (Maryland). Die etwa 5000 km lange Strecke füdie Extremsportler durch vier Zeitzonen hindurch durch Wüste, über 3000 m hohe Pässeder Rocky Mountains, durch das Monument Valley, die Great Plains im Mittleren Westen und über die Appalachenim Osten. Ziel ist es, die vorgegebene Strecke mit über 50.000 Höhenmetern am schnellsten zu absolvieren. Es gibt nur eine einzige „Etappe“ mitüber 55 Zeitstationen Kontrollstellen), die zu passieren sind (siehe Tabelle 1).

M Kinzlbauer, R Hochgatterer, C Strasser, A Karelly, H Tauderer, Sport- und Präventivmedizin 3/2011

Volltext dieses Beitrags / entire article auf SpringerLink

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben