zur Navigation zum Inhalt
 
Sportmedizin 22. Juli 2010

Empfehlungen für gesundheitswirksame Bewegung; Doping; FI MS – Weltkongress 2010

Es ist mittlerweile unbestritten, dass körperliche Bewegung die Inzidenz von Zivilisationserkrankungen senken kann. Regelmäßige körperliche Aktivität, Training und Sport sind zusammen mit einer bedarfsgerechten Ernährung und einer positiven Lebenseinstellung die besten primär- und sekundärpräventiven Maßnahmen um ein sogenanntes ,,Sedentary Death Syndrom“ zu vermeiden. Univ. Prof. Norbert Bachl, Herausgeber der Zeitschrift sport- und präventivmedizin formuliert die Problematik äußerst plakativ: ,,Wir essen wie Schwerarbeiter und bewegen uns wie Schwerkranke“....

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben