zur Navigation zum Inhalt
 
Sportmedizin 1. Dezember 2009

Effekte von systematischem Ausdauer- und Krafttraining auf die Muskelkraft und Ausdauerleistungsfähigkeit bei alten Menschen – eine randomisierte Kontrollstudie

HINTERGRUND: Im Alter kommt es sowohl zu einer Reduktion der Muskelmasse als auch zu metabolischen Veränderungen im Skelettmuskel. Ein Großteil dieser Veränderungen ist auf Bewegungsmangel zurückzuführen und kann durch ein Ausdauertraining (ET) und Krafttraining (RT) verhindert werden.

FRAGESTELLUNG: Welche Trainingsmethode ist die effektivste, um die physische Leistungsfähigkeit im Alter zu verbessern? Das Ziel dieser Studie ist es festzustellen, ob ein systematisches ET auch die Muskelkraft steigern kann und/oder ob ein systematisches RT auch die aerobe Kapazität von gesunden alten Menschen verbessern kann.

UNTERSUCHUNGEN/METHODEN: 42 Probanden (32 Frauen, 10 Männer) wurden für die Studie rekrutiert und in 3 Gruppen randomisiert: 13 Probanden führten ein 6-monatiges ET Programm durch, 15 Probanden ein 6-monatiges RT Programm und 14 Probanden wurden in die Kontrollgruppe gelost. Eine Belastungsspiroergometrie und eine Dynamometrie wurden zu Beginn und am Ende der Studie absolviert, um die aerobe Kapazität (VO2max), die maximale Leistungsfähigkeit (Wmax), sowie die Maximalkraft (1-RM) zu testen.

ERGEBNISSE: Die Maximalkraft verbesserte sich signifikant (zwischen 15% und 30%) nach 6 Monaten RT, während ET zu keiner signifikanten Veränderung der Maximalkraft führte. ET resultierte in einer hoch signifikanten Verbesserung der Wmax um 31%, während RT nur eine moderate Verbesserung der Wmax um 6% zeigte. ET resultierte zusätzlich in einer signifikanten Reduktion des Körperfettanteils, RT in einer Zunahme der fettfreien Magermasse.

SCHLUSSFOLGERUNG: Sowohl ET, als auch RT wirken positiv auf die Gesundheit und Fitness gesunder alter Menschen, jedoch auf unterschiedliche Art und Weise: ET verbessert die aerobe Kapazität, jedoch nicht die Muskelkraft, und reduziert das kardiovaskuläre Risiko wahrscheinlich effektiver. RT verbessert die Muskelkraft und tendenziell das metabolische Risiko, das bei einer reduzierten Muskelmasse im Alter erhöht ist. Wir empfehlen bei gesunden, alten Menschen vor allem ein Maximalkrafttraining mit einer Intensität von 60–80% des EWM, 8–15 Wiederholungen pro Übung und einem Volumen von 3–6 Sätzen pro Muskelgruppe und Woche. ET sollte ergänzend 2-mal pro Woche mit einer Intensität von 60% VO2max (nach Karvonen) und einer wöchentlichen Nettotrainingszeit von 30 bis 60 Minuten durchgeführt werden.

Barbara Strasser, Markus Keinrad, Paul Haber, Wolfgang Schobersberger, Wiener klinische Wochenschrift 23/24/2009

Volltext dieses Beitrags / entire article auf SpringerLink

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben