zur Navigation zum Inhalt
Foto: Privat
Dr. Thomas Dorner für die Arbeitsgruppe Körperliche Aktivität/Bewegung/Sport der ÖGPH
 
Sportmedizin 29. Oktober 2009

Meinung: Bewegung – auch eine gesellschaftliche Herausforderung

 

Die Österreichische Gesellschaft für Public Health (ÖGPH) begrüßt Initiativen wie den Aktionstag „Gemeinsam gesund bewegen“ am Nationalfeiertag. Sie weist jedoch darauf hin, dass einmalige Aktionen zu kurz greifen.Die Mobilisierung aller Menschen, insbesondere auch finanziell wenig begünstigter Personen zu vermehrter körperlicher Aktivität, muss ein zentrales Anliegen der Öffentlichkeit sein. Die ÖGPH fordert daher die Schaffung von Verhältnissen, welche individuelle und kollektive Entscheidungen für eine gesündere Lebensweise mit mehr Bewegung in Alltag und Freizeit erleichtern. Darunter fallen etwa Angebote wie Erschließung und Erhaltung beleuchteter Rad- und Gehwege; Anlage, Kennzeichnung und Bekanntmachung von Wander- und Stadtwanderwegen sowie von Lauf- oder Nordic Walking-Strecken; Einrichtung und Unterhalt öffentlich zugänglicher Fahrräder; Ausbau von Bewegungs- und Sportstunden in Schulen und Kindergärten; die Ausbildung von Lehrpersonen für Bewegungs- und Sportunterricht auf allen Stufen; Unterstützung von gesundheitsorientierten Bewegungsangeboten im Vereinssport, Förderung gesundheitsförderlicher Aktivitäten in Betrieben, sowie Erhaltung und Förderung von Grünflächen und Sportanlagen und deren Öffnung für die breite Öffentlichkeit.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben