zur Navigation zum Inhalt
 
Sportmedizin 25. August 2009

Präventivmedizinische Aspekte des Schwimmens

Bei einschlägigen Umfragen wird sehr häufig Schwimmen als beliebte Sportart angegeben. Aber dabei handelt es sich in vielen Fällen eher um gelegentliches Baden gehen, da der Begriff „Sportausübung“ oder „sportliches Training“ regelmäßige, also wöchentliche Ausübung voraussetzt. Andererseits wäre Schwimmen tatsächlich als regelmäßig betriebene Sportart sehr zu empfehlen, da es praktisch von Jedem/r lebenslang ausgeübt werden kann und von hohem präventivmedizinischen Nutzen ist. Daher im Folgenden einige diesbezügliche Anmerkungen zum Schwimmen aus leistungsmedizinischer Sicht.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben