zur Navigation zum Inhalt
 
Radiologie 1. Mai 2006

Palliative Strahlentherapie bei Knochenmetastasen in der Wirbelsäule zur Schmerztherapie und Stabili

Anhand eines Patientenbeispieles werden die Möglichkeiten der palliativen Bestrahlung bei einem in die Wirbelsäule metastasierenden Brochuskarzinom aufgezeigt und die Grenzen dieser Therapieform erläutert. In erster Linie kann eine Verbesserung der Schmerzsymptomatik erreicht werden. Die Möglichkeit der Stabilisierung und die Myelodekompression und damit die Verhinderung einer Querschnittssymptomatik könnte auch ein Therapieziel sein.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben