zur Navigation zum Inhalt
 

Psychometrische Tests bei primärem Raynaud-Phänomen – Untersuchungsergebnisse an einem Tiroler Patie

Das primäre Raynaud-Phänomen wird durch Vasospasmen der akralen Gefäße hervorgerufen, die überwiegend durch Kälte oder emotionalen Stress induziert werden. Ziel unserer Untersuchung war es, an einer gut selektionierten Patientengruppe durch etablierte psychometrische Testverfahren (Freiburger Aggressionsfragebogen (FAF), Fragebogen zur Abschätzung psychosomatischen Krankheitserlebens (FAPK), Stressverarbeitungsfragebogen (SVF 120)) Erkenntnisse zum Umgang dieser Patienten mit Aggression und Stress zu gewinnen und zu klären, ob bei ihnen ein psychosomatisches Krankheitserleben vorliegt. In keinem der durchgeführten psychometrischen Testverfahren konnten signifikante Unterschiede zwischen den Eichstichproben dieser Tests und der Gesamtgruppe der Patienten gefunden werden. Während sich in der Untergruppe der Raynaud-Patienten mit schlechtem seelischen Befinden Hinweise für ein depressives Krankheitserleben feststellen ließen, fand sich bei Patienten mit starker körperlicher Beeinträchtigung durch das Raynaud-Phänomen eine Verleugnung bzw. Unfähigkeit zu aggressivem Verhalten. Patienten mit schlechtem seelischem Befinden zum Untersuchungszeitpunkt klagten häufiger über eine schwere körperlicher Beeinträchtigung durch das Raynaud-Phänomen. Die Durchführung der beschriebenen psychometrischer Testverfahren bei Patienten mit primärem Raynaud-Phänomen ohne begleitende psychiatrische Diagnostik ist nicht sinnvoll. Bei Patienten mit primärem Raynaud-Phänomen und psychiatrischer Komorbidität hingegen können sich durch das Hinzuziehen psychometrischer Testverfahren wichtige klinische Zusatzinformationen ergeben.

Iris Weigel, Peter Klein-Weigel, Johannes Kinzl, Wilfried Biebl, Gustav Fraedrich, Heinz Heidrich, Wiener Medizinische Wochenschrift

Volltext dieses Beitrags / entire article auf SpringerLink

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben