zur Navigation zum Inhalt
 

Worte für etwas, das sich schwer in Worte fassen lässt. Über eine Kindheit mit einer psychisch kranken Mutter – eine Rückschau

Retrospektiv wird in der Falldarstellung über das Mädchen Susanna der Blick eines Kindes auf das Leben neben einer psychisch kranken Mutter im Wien der 1970er Jahre geworfen. Während heute Kindern psychisch kranker Eltern verschiedene Unterstützungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen, waren viele Kinder vor einigen Jahrzehnten mit ihrer Lebenssituation alleingelassen. Dass trotz widriger Umstände, durch persönliche Leistung und andere stabile Bezugspersonen, Wachstum und Entwicklung möglich ist, zeigt Susannas Geschichte.

Abstract

The following case study portraits the perspective of the life of the young Susanna living with her mentally disordered mother during the 1970’s in Vienna. Children several decades ago where left alone in their life situations, whereas today’s children have various support systems to their disposal. Despite these difficult circumstances, the children were able to grow and develop because of their personal efforts and stabile persons they could relate to. This is documented by Susanna’s story.

 

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben