zur Navigation zum Inhalt
 

Religiös/Spirituelles Befinden bei psychisch Kranken II: Die Entwicklung einer Kurzskala und Vergleichswerte von klinisch-psychiatrischen Gruppen und gesunden Kontrollpersonen

Anliegen: Das Multidimensionale Inventar zum Religiös/Spirituellen Befinden (MI-RSB) wurde in mehreren klinischen und non-klinischen Studien erfolgreich angewendet. Allerdings erwies sich die MI-RSB Originalversion mit 48 Items im Speziellen für klinische Fragestellungen oft als zu umfangreich. Ziel dieser Arbeit ist deshalb die Entwicklung einer adäquaten MI-RSB Kurzversion mit 12 Items.

Methode: Anhand einer für die österreichische Allgemeinbevölkerung (N = 1500) repräsentativen Stichprobe wird mittels Faktoren- bzw. Reliabilitätsanalyse eine erste MI-RSB Kurzversion erstellt. Des Weiteren wird die neue Version der Skala mittels verschiedener Indikatoren von psychischer Erkrankung erstmals validiert.

Ergebnisse: Das MI-RSB überzeugt auch in der Kurzversion durch seine psychometrischen Eigenschaften. Die Gesamtskala und die Subskalen erweisen sich als zumindest ausreichend reliabel. Auch für die Kurzversion der MI-RSB Skala zeigen sich signifikant negative Zusammenhänge mit verschiedenen Parametern psychiatrischer Erkrankung.

Schlussfolgerungen: Die MI-RSB 12 Skala kann vor allem zur weiteren Beforschung der klinischen Relevanz von Religiosität und Spiritualität herangezogen werden.

PD DDr. Human-Friedrich Unterrainer,
Univ.- Prof. DDr. Hans-Peter Kapfhammer , Neuropsychiatrie 2/2014

Volltext dieses Beitrags / entire article auf SpringerLink

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben