zur Navigation zum Inhalt
 

Die Zukunft der Psychiatrie – die Psychiatrie der Zukunft

Editorial

Liebe Leserinnen und Leser,

Die Frage: „Wie wird es sein?“ und die konsekutive Antwort „Es wird so … sein“, löst Assoziationen an Winston Churchill aus, welcher meinte: „Ein Experte ist jemand, der nachher genau erklären kann, weshalb seine vorher erstellte Prognose nicht eingetroffen ist“.
Außerdem wird die Psychiatrie der Zukunft ( – welcher Zukunft eigentlich, der nahen, der mittleren, der fernen?) sowohl davon abhängen, wie und wohin sich HandlungspartnerInnen und benachbarte Gebiete weiterentwickeln, als auch von Entscheidungen, die gesteuert oder ungesteuert, bewusst oder unbewusst innerhalb der Psychiatrie selbst getroffen werden.
Es wird auch davon bestimmt sein, welchen gesundheitspolitischen Auftrag die Psychiatrie erhält und man muss dabei erinnern, dass die Psychiatrie in ihrer Geschichte grauenhafte Aufträge erhalten und auch übernommen hat.
... Volltext hier auf SpringerLink

Chefarzt Prim. Dr. Georg Psota, Prof. Dr. med Wolfgang Maier, Neuropsychiatrie 4/2013

Volltext dieses Beitrags / entire article auf SpringerLink

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben