zur Navigation zum Inhalt
 
Psychiatrie und Psychotherapie 26. November 2010

Wenn das Es den Affekt bestimmt. Psychoanalytische Theorien zur Affektdynamik bei schizophrenen Psychosen

Ausgehend von S. Freuds Positionen zur Funktion der Affekte und ihrer Kontrolle durch das Ich werden die Affekt-Konzepte von Winnicott, Bion, Kernberg und Fonagy vorgestellt. Die Kompatibilität dieser Positionen mit neurowissenschaftlichen Affekt-Modellen sowie die Relevanz einer psychoanalytischen Haltung speziell im psychiatrisch-klinischen Umgang mit Psychosen werden diskutiert.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben