zur Navigation zum Inhalt
 

Resilienz, kindliche Mehrfachbehinderung und Internet – Fallbericht

In einem Fallbericht von einem mehrfach behindertem Kind und seiner Familie beschreiben wir mehrere Eigenschaften, die der Resilienz zugrunde liegen: starke Beziehungen, gute Kommunikation und innige Liebe. Bei dieser Familie wird jedoch eine Ressource beschrieben, die bisher kaum in der Literatur Erwähnung gefunden hat, in der Praxis aber oft erlebt wird: die Mutter des Kindes regte mehrere medizinische Entscheidungen an, nachdem sie Informationen aus dem Internet sammelte. Eltern von schwerbehinderten Kindern können heute mit Hilfe des Internets die Fähigkeit zur Selbstregulation in ihren Familien erreichen und durch gewissenhafte Internetrecherchen ein gewisses Maß an Kontrolle über den Therapieverlauf ihres Kindes erlangen.

Marianne B. Sutton, Stefanie Windischbauer, Evelyne Magali St. John Sutton, Dietmar Weixler, Wiener Medizinische Wochenschrift 13/14/2010

Volltext dieses Beitrags / entire article auf SpringerLink

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben