zur Navigation zum Inhalt
 

Medikamenten-induzierte Delirien älterer Menschen

Medikamente sind häufige Auslöser von Delirien älterer Menschen und stellen dabei die häufigste reversible Ursache dar – dies ist von besonderer Bedeutung, da die Identifikation auslösender Faktoren die Grundlage einer erfolgreichen Therapie darstellt. Anticholinerg wirksame Medikamente, Tranquilizer, Schmerzmittel und Narkotika sind geläufige Auslöser von Delirien. Dieser Artikel bietet eine klinisch orientierte Übersicht über Prävention und Diagnose pharmakogener Delirien. Neben altersassoziierten Veränderungen der Pharmakologie werden die zu Grunde liegenden pathophysiologischen Mechanismen vor dem Hintergrund der involvierten Neurotransmitter dargestellt.

Bernhard Iglseder, Peter Dovjak, Ursula Benvenuti-Falger, Birgit Böhmdorfer, Monika Lechleitner, Ronald Otto, Regina E. Roller, Ulrike Sommeregger, Markus Gosch, Wiener Medizinische Wochenschrift 11/12/2010

Volltext dieses Beitrags / entire article auf SpringerLink

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben