zur Navigation zum Inhalt
 

Prof. Dr. Musalek ist erneut im Board

Im Rahmen der Generalversammlung der European Psychiatric Association (EPA) wurde Prof. Dr. Michael Musalek, Ärztlicher Leiter des Anton Proksch Instituts und Österreichs führender Suchtexperte, für weitere vier Jahre in das Board des größten europäischen Psychiater-Verbandes gewählt. Er kann damit weiterhin die Funktion des Secretary of Section als Mitglied des Executive Committees der EPA wahrnehmen und zeichnet sich damit für die Koordination der Expertengremien in verschiedenen Teilfachbereichen der Psychiatrie verantwortlich. Für Prof. Dr. Musalek ist seine Wiederwahl eine ganz besondere Herausforderung. „Für mich gilt es, der großen Vielfalt psychiatrischen Forschens und Handelns Rechnung zu tragen. Die Hauptaufgabe liegt dabei in der Überwindung der Gräben zwischen den einzelnen Teilfachbereichen, um damit ein wissenschaftliches und klinisch praktisches Vorgehen zum Wohl von psychiatrisch Kranken auf höchstem Niveau zu gewährleisten.“

Die European Psychiatric Association (EPA) ist der größte internationale Psychiater-Verband in Europa. Seine in über 71 Ländern aktiven Mitglieder sind führende Experten ihres Faches. In der European Psychiatric Association vertreten sie die Interessen von Psychiatern in Forschung und Praxis, mit dem Ziel, das psychiatrische Gesundheitswesen laufend zu verbessern.

 

Anton-Proksch-Institut, Ärzte Woche 11 /2010

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben