zur Navigation zum Inhalt
 

Psychiatrische Aspekte der Geschäfts- und Einwilligungsfähigkeit

Der Psychiater wird in seiner Berufsausübung immer mehr mit Rechtsfragen konfrontiert. Eines der häufigsten Probleme ist jenes der Feststellung der Einwilligungsfähigkeit zur medizinischen Behandlung oder zur Teilnahme an wissenschaftlichen Studien. Da nach neuen empirischen Untersuchungen ein erheblicher Anteil der Patienten in der Psychiatrie nicht einwilligungsfähig ist, sind genaue Kenntnisse über die forensisch-psychiatrische Beurteilung der Einwilligungsfähigkeit von Bedeutung.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben