zur Navigation zum Inhalt
Das reKiZ in Salzburg.

Rehabilitation_Prof. Sperl_01

Prof. Dr. Wolfgang Sperl

 
Physikalische Medizin/Rehab 20. Dezember 2013

VIDEO: Rehabilitation des kindlichen Nervensystems

Das reKiZ: Ein Neurorehabilitationszentrum für Kinder.

Im Salzburger reKiZ werden Kinder, die eine intensive und multidisziplinäre Betreuung nach Schädigungen des zentralen Nervensystems benötigen, umfassend und wirkungsvoll versorgt.

Was bei Erwachsenen selbstverständlich ist, ist für Kinder in Österreich so gut wie nicht vorhanden: Die Nachsorge nach intensivmedizinischen Eingriffen. Eine Ausnahme ist das reKiZ in Salzburg, ein Neurorehabilitationszentrum für Kinder an der Universitätsklinik für Kinder- und Jugendheilkunde, Paracelsus Medizinische Privatuniversität.

Diese Station zählt zu den modernsten Rehabilitationseinrichtungen des Landes und ist für Kinder österreichweit einzigartig. Ein interdisziplinäres Ärzteteam, Sprach- und Physiotherapeuten kümmern sich um die jungen Patienten. Eine Psychologin hilft, das Erlebte zu verarbeiten.

„Nur mit so einem Expertenteam kann man in dieser Qualität und Intensität eine Rehabilitation anbieten", so Prof. Dr. Wolfgang Sperl, Leiter der Universitätsklinik für Kinder- und Jugendheilkunde. „Ich glaube, dass man unglaublich viel an neurologischem Terrain wieder gewinnen kann", erklärt Sperl weiter. „Auch beim Schwerbehinderten kommen wir voran und sagen, er kann wiederum – beispielsweise – im Rollstuhl sitzen, ist leichter zu betreuen und zu füttern. Es sind alles große Erfolge, wenn man das aus Sicht der Patienten oder der Betroffenen sieht."

Zur Verfügung gestellt von www.vielgesundheit.at

 

vielgesundheit.at/TF, springermedizin.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben