zur Navigation zum Inhalt
 
Pflege 28. Juni 2017

Regelmäßiges Training für’s Gehirn

Verbessert die Konzentrationsfähigkeit und beugt Vergesslichkeit vor

Das menschliche Gehirn arbeitet wie ein Muskel, und je mehr es trainiert und gefordert wird, desto mehr kann es auch leisten. Aber um geistig dauerhaft fit zu bleiben, bedarf es mehr: nämlich regelmäßigen Trainings. Wer sein Gehirn regelmäßig trainiert, wird nicht nur klüger, sondern verbessert damit auch seine Konzentrationsfähigkeit und beugt der Vergesslichkeit vor.

Jede der beiden Hirnhemisphären lässt sich trainieren. Nur wenn die linke und rechte Hirnhälfte optimal zusammenarbeiten, kann das gesamte Potenzial der Hirnleistung ausgeschöpft werden. Das Gedächtnis arbeitet wie ein Informations-Verarbeitungs-Modell, das auf einem Reiz-Reaktions-Ablauf beruht. Das heißt, das Gehirn empfängt über die Sinnesorgane Reize aus der Umwelt. Sind diese stark genug, werden sie aufgenommen und gespeichert. Durch einen zweiten Reiz wird diese Erinnerung wieder abgerufen. Dieser Prozess läuft normalerweise unbewusst ab.

Das Wissen über die Funktionsweise lässt sich nützen, um das Gedächtnis bewusst zu steuern und die phantastische Leistung unseres Gehirns zu erfahren.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben