zur Navigation zum Inhalt
 
Pflege 9. Juni 2017

Wundspülung, Débridement, Wundauflage

Neben der Kausaltherapie der Grunderkrankung und der Kompressionstherapie ist der Erfolg der Behandlung des Ulcus cruris venosum von der Qualität der lokalen Wundtherapie abhängig. Die lokale Wundtherapie ist das A und O in der Behandlung von Menschen mit einem Ulcus cruris venosum — neben einer gründlichen Diagnostik und der Behandlung der Grunderkrankung mittels einer fachgerechten Kompressionstherapie. Dazu gehören die Wundspülung, das Débridement und die phasengerechte Versorgung der Wunde mit einer entsprechenden Wundauflage.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben