zur Navigation zum Inhalt
 
Pflege 14. Februar 2017

Mobilität im Alter

Schmerz schränkt Altersheim-Bewohner ein

Der Anteil der Patienten mit chronischen Schmerzen steigt mit dem Alter. Ganz speziell bemerkbar ist das auch in Einrichtungen, in denen Betagte und Hochbetagte betreut werden. Den Einfluss von Schmerzzuständen auf die Mobilität haben Wissenschaftler vor kurzem in einer Studie zur Arzneimittelsicherheit in Altenhilfeeinrichtungen belegen können.

„Schmerz und eingeschränkte Mobilität sind zwei Phänomene, die gemeinsam auftreten. Vorhandene Belastungsschmerzen scheinen dabei insbesondere mit Einschränkungen in der Mobilität einherzugehen“, erklärte Univ.-Prof. Dr. Jürgen Osterbrink, Vorstand des Instituts für Pflegewissenschaften und Pflegepraxis der Paracelsus Universität Salzburg bei der Österreichischen Schmerzwoche Ende Jänner in Wien.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben