zur Navigation zum Inhalt
 
Pflege 21. Juli 2016

cura 2016

1. Platz Akutpflege

Implementierung von Primary Nursing in der Akutgeriatrie

Preisträger:

Geriatrische Gesundheitszentren der Stadt Graz, Albert Schweitzer Klinik

Ausgangslage

2012 wurde das Projekt „Primary Nursing“ mit dem Ziel der flächendeckenden Implementierung in der Akutgeriatrie der Albert Schweitzer Klinik, GGZ, gestartet. Primary Nursing ist ein ganzheitliches, bedürfnisorientiertes Pflegeorganisationsmodell von der Aufnahme bis zur Entlassung. Es ist das Pflegeorganisationskonzept der Zukunft, denn aus dem demographischen, ökonomischen, medizinischen und technischen Fortschritt ergibt sich die Notwendigkeit, Arbeitsprozesse am Versorgungsbedarf der Patienten auszurichten. In den kommenden Jahren und Jahrzehnten kommt es darauf an, Prozesse einerseits so kostengünstig wie möglich zu gestalten, andererseits die Qualität unserer erbrachten Leistungen kontinuierlich zu verbessern und diese nach außen zu repräsentieren. Die prognostizierte Verweildauerreduktion führt zu einer weiteren Arbeitsverdichtung — alle Berufsgruppen des interdisziplinären Teams sind gefordert ihre Prozesse zu optimieren. Primary Nursing ermöglicht den einzelnen Pflegekräften, auf der Handlungsebene den Prozess der pflegerischen Versorgung aktiv zu gestalten — damit werden alle weiteren auf den Patienten bezogene Prozesse beeinflusst, denn im Zentrum aller organisatorischen Überlegungen steht die zu betreuende Person.

Andrea Sallegger, Regina Ertl, Irene Rittenschober, PDL-Stv Sabine Lechner, Monika Gebeshuber, Mag. Barbara Seidel, ProCare 5/2016

Volltext dieses Beitrags / entire article auf SpringerLink

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben