zur Navigation zum Inhalt
 
Pflege 14. Juli 2016

Auf dem Weg zu Professionalisierung

Aufgaben der Pflegewissenschaft im Zentrum der procareScience Lecture

Pflegetheorien ohne Pflegeerfahrung sind leer. Umgekehrt helfen Theorien dabei, Fragen der Praxis zu beantworten, weil sie Merkmale und Zusammenhänge auf eine breiter gültige Ebene stellen, hinterfragen und überprüfen. Pflege braucht Theorien, um die Zusammenhänge pflegerischen Handelns erkennen und ihr Wissen systematisch entfalten zu können.

In der diesjährigen procareScience-Lecture beim PflegeManagementForum Anfang März in Wien illustrierte Dr. Eleonore Kemetmüller vom Department für Pflegewissenschaft der NÖGUS, wie vielfältig diese Zusammenhänge sind. Und sie zeigte die vielschichtigen Rahmenbedingungen und Ereignisse auf, die dazu geführt haben, dass dieses Department per März 2016 in die Karl Landsteiner Privatuniversität — als Fachbereich Pflegewissenschaft — mit Standort Campus Krems eingegliedert wurde.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben