zur Navigation zum Inhalt
 
Pflege 18. Jänner 2016

Validierende Aktivierung

Wertevolle Biographie-orientierte Gruppenarbeit für Menschen mit Demenz

Der Anstieg der von Demenz betroffenen Menschen in Europa wird von heute sechs auf zehn Millionen im Jahr 2040 geschätzt. Nicht nur für die Erkrankten selbst, sondern für deren Familie bzw. auch professionelle Pflegekräfte bleibt die Veränderung der Persönlichkeit und des Verhaltens eine große Herausforderung. Ein Durchbruch in der medizinischen Behandlung ist in nächster Zeit nicht zu erwarten und so gewinnen nichtmedikamentöse Interventionen immer mehr an Bedeutung; Ziel dieser Angebote ist die Stärkung des Person-Seins, der Autonomie und der verbliebenen Fähigkeiten, aber auch eine positive Auswirkung auf Stimmung und Verhalten.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben