zur Navigation zum Inhalt
 
Pflege 18. Juni 2015

Garten und Pflanzen als Therapie

Gesellschaftlich bedingte Krankheitsbilder wie beispielsweise Depressionen oder Traumatisierungen erfordern Behandlungsmaßnahmen, die über das medikamentöse Spektrum hinausgehen. Gartentherapie stellt eine Intervention dar, die mit hohen Erfolgsquoten und vergleichsweise geringen Kosten eingesetzt werden kann. Die Donau-Universität Krems bietet seit einigen Jahren in Kooperation mit der Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik einen viersemestrigen Lehrgang zum Akademischen Experten in der Gartentherapie an. Der nächste Lehrgang startet im kommenden Herbst.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben