zur Navigation zum Inhalt
 
Pflege 21. April 2015

Pflegequalitätserhebung 2015

Wer Qualität erhebt, verbessert sie

Großes Bestreben und erklärtes Ziel aller im Gesundheitswesen tätigen Personen ist es, die Qualität der pflegerischen Versorgung zum Wohle Ihrer Patienten beizubehalten bzw. stetig zu verbessern.

Voraussetzung dafür sind präzise und detaillierte Informationen zur Häufigkeit von Pflegeproblemen, wie Dekubitus, Mangelernährung und Sturz, den durchgeführten Maßnahmen und Präventionen sowie zu vorhandenen Qualitätskriterien. Solche Informationen werden objektiv, standardisiert und auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse im Rahmen der jährlich stattfindenden Pflegequalitätserhebung erhoben, welche vom Institut für Pflegewissenschaft der Medizinischen Universität Graz durchgeführt wird. Zahlreiche Einrichtungen nehmen bereits regelmäßig an dieser Erhebung teil und nutzen die Ergebnisse zur Reflexion ihrer pflegerischen Praxis, um dadurch ihre Pflegequalität transparent zu machen und entsprechend agieren zu können.

Mit der aktuellen Pflegequalitätserhebung am 14. April 2015 können Pflegende in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen individuelle Stärken und Änderungspotenziale ihrer Einrichtung erkennen und Änderungen planen. Im Sinne von Benchmarking können sie ihre Daten nutzen und Ziele setzen, Ergebnisse verbessern und damit die Pflegequalität anheben.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben