zur Navigation zum Inhalt
 
Pflege 19. Februar 2015

Auswirkungen von Kneipp-Anwendungen in der Altenpflege

Einleitung/Zielstellung/Methode: Ziel der Studie war es, den Effekt von Kneipp-Anwendungen auf Bewohner einer Altenpflegeeinrichtung zu ermitteln und Rückschlüsse auf eine Veränderung des Schmerz- und Bewegungsverhaltens der Anwender zu erhalten. Dazu wurde in einem Pflegeheim mit 110 Betten eine Fragebogenerhebung mithilfe eines standardisierten Instruments jeweils vor und nach der Kneipp-Anwendung durchgeführt. Ergänzend nahm die Gesundheitstrainerin eine aktiv teilnehmende Feldbeobachtung vor. Die Datenerhebung erfolgte vom 01.08.2013 bis zum 01.09.2013. Dabei wurden insgesamt 29 von 31 Befragungen ausgewertet.

Ergebnisse: Bei 22 Teilnehmern konnte das Wohlbefinden gesteigert werden. Des Weiteren wurde bei 5 Teilnehmern die Schmerzstärke durch die Kneipp-Intervention reduziert, und bei 4 Bewohnern konnten die Bewegungseinschränkungen gemindert werden. Auch konnten 14 Bewohner eine Verbesserung der Befindlichkeit nach der Anwendung beschreiben. In diesem Zusammenhang führten die Anwendungen zu einer Entspannung der Muskulatur und zu einer Reduktion von Verdauungs- und Schlafstörungen.

Diskussion/Schlussfolgerungen: Kneipp-Anwendungen haben auch im Seniorenzentrum einen positiven Effekt auf Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen. Durch die Maßnahmen konnten sogar vorhandene Bewegungseinschränkungen und Schmerzen reduziert werden.

Abstract

Introduction/objectives/methodology: The aim of the study was to determine the effects of Kneippism in geriatric care and to illustrate the implications concerning pain and motion. Therefore, the residents of a care home for the elderly with 110 beds were asked to fill in a standardized questionnaire before and after treatment with Kneippism. Additionally, the health trainer ran an actively participating field observation. The data collection took place in a 4-week period from 01/08/2013 to 01/09/2013. In the course of this 29 out of 31 questionnaires were analyzed.

Results: The subjective well-being could be increased for 22 participants who profited by the treatment with Kneippism. For 5 residents in the nursing home pain could be reduced, 4 residents noticed an improvement in mobility and 14 residents felt that sensitivity could be improved after treatment. In this respect muscle relaxation was better than before and indigestion as well as sleep disturbances could be reduced.

Discussion/conclusions: Kneippism in geriatric care has a positive effect for elderly people with health-related limitations. By these measures, even pain and existing limitations in mobility could be reduced in some cases.

Sascha Sawetzki, Ina Hoffman, André Hölzel, Birgitt Mettin, ProCare 1/2/2015

Volltext dieses Beitrags / entire article auf SpringerLink

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben