zur Navigation zum Inhalt
 
Pflege 22. Jänner 2015

Vielfältiger Schmerz

Schmerz ist nicht gleich Schmerz — schon gar nicht bei Mann und Frau

Als Symptom ist Schmerz in der akuten Form ein wichtiges Warnsignal, chronifiziert stellt er vor allem eine Belastung für den Betroffenen dar und er zeigt hohe individuelle Unterschiede auf. Dementsprechend vielfältig ist das Angebot an therapeutischen Möglichkeiten.

Fett und Muskelgewebe sind bei Mann und Frau im allgemeinen unterschiedlich verteilt. Das führt zu unterschiedlichen Gewebsverteilungen von Medikamenten und hat auch ein unterschiedliches Schmerzempfinden zwischen den Geschlechtern zur Folge: Hormonelle Schwankungen, schlechtere Wirksamkeit von Schmerzmedikamenten aber auch eine andere, nicht zuletzt psychisch bedingte Schmerzverarbeitung machen Frauen sensibler und lassen sie Schmerz meist stärker empfinden.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben